46F4EE46-4F3C-4F2A-8F74-8033457A7382.jpeg

Empathie und Kommunikationsfähigkeit mit Virtual Reality (VR)

26.11.2020
Virtual Reality (VR) wird althergebrachte Bildungsmechanismen ersetzen und neue Lernformen hervorbringen

Gastbeitrag von Jürgen Grimmer

Empathie und Kommunikationsfähigkeit sind wesentliche Fähigkeiten des modernen Menschen. Virtual Reality (VR) kann und wird zukünftig eine entscheidende Rolle spielen, diese Fähigkeiten zu trainieren.

Empathie

Die meisten modernen Karrieren erfordern ein hohes Maß an Problemlösungorientierung. Und exzellente Entwickler von Lösungen beginnen meist mit einem benutzerbasierten Ansatz, der ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen erfordert. Diese Fähigkeit ermöglicht es, Lösungen für das jeweilige Problem so effektiv wie möglich zu gestalten.


Nun sind nicht alle Menschen gleichermaßen damit gesegnet und ausgestattet. Einfühlungsvermögen lässt sich aber trainieren und VR kann eine signifikate Rolle dabei spielen. Die Forschung und Erfahrungen erreichen einen Stand, an dem sie für alle Lernenden genau abgestimmt und einsatzbereiter werden. Wachsendes Einfühlungsvermögen ist dabei nur eine erste Fähigkeit, welche sich durch Virtuel Reality (VR) trainieren lässt.
 

Kommunikationsfähigkeit

Bei Themen von entscheidender Bedeutung benötigen wir Menschen, die leidenschaftlich und überzeugend präsentieren können. Insbesondere vor einem Publikum. Ganz egal ob es sich dabei um zwei oder zweihundert Personen handelt. 

Mit VR lässt dich die Kunst der Präsentation üben. Unternehmen wie Virtual Speech ermöglichen bereits den Einstieg bei niedrigem Einsatz, um die Kunst des öffentlichen Sprechens zu üben. Hier können Sie sich in einem virtuellen Raum vor 200 virtuellen Personen bewegen und präsentieren. Sie betreten die Bühne ganz ohne Angst. Verlegenheit oder Versagensängste lassen sich so wegtrainieren. Dank der Reset-Taste beginnt so ein iterativer Prozess, der die Übenden bei ihrem aktuellen Erfolgsniveau unterstützt.

 

JG

Kommentare

Weitere Artikel

VR

VR

in der Bildung

Ausbildung: Inhouse-Führungen dank Matterport

Ausbildung: Inhouse-Führungen dank Matterport

Das mediencollege.berlin arbeitet seit 20 Jahren erfolgreich in der Aus- und Weiterbildung in den Bereichen Grafik und Mode. Im direkten Austausch mit den Dozenten, gefördert durch Lerngruppengrößen von maximal 16 Schüler*innen, erwerben die Auszubildenden ihr Fachwissen von Grund auf und vor allem praxisnah in unterschiedlichsten Projekten.

XR-Anwendungen

XR-Anwendungen

in der Bildung

neue Beteiligung

neue Beteiligung

diesmal ein bisschen außergewöhnlich